Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Chronik

bis 1909

Dorfmusikanten fungieren als Vereinsvorläufer für örtliche Anlässe und sonstige Gelegenheiten.

Als Musiker wirken:

  • Friedrich A. Klein (Trompete und Violine)
  • Ludwig Liller (Tenorhorn und Violine)
  • Georg Zimmer (Tenorhorn und Violine)
  • Adam Küchler (Klarinette)
  • Ludwig Küchler (Kontrabass und Trompete)
  • Philipp Ludwig Kratz (Kontrabass und Tuba) und
  • Johann Philipp Küchler (Trompete und Violine)
1910

Gründung einer Feuerwehrkapelle durch Friedrich A. Klein im Januar 1910. Instrumentenankauf durch Feuerwehrkommandant Johann Heinrich Walter II.

13 junge Nachwuchsmusiker bilden nach Unterweisung und Führung durch Friedrich A. Klein den ersten Klangkörper. Nicht organisierte Musiker schließen sich dem Musikbetrieb an.

1911

Erster öffentlicher Auftritt.

1912

Erfolgreiches erstes Konzert im Dezember 1912.

1914 - 1918

Unterbrechung der Entwicklung durch den Ersten Weltkrieg. Zwei Musikanten sterben im Krieg.

Im März 1917 erliegt Dirigent Friedrich A. Klein an den Spätfolgen seiner Kriegsverletzung.

1919

Wiederaufnahme des Probenbetriebes zuerst unter der Leitung von Ludwig Liller und ab 1920 durch Karl Heinrich Hang aus Dietzenbach.

1922

Zusammenschluss mit Musikern aus Jügesheim unter der Leitung des Dirigenten Johann Kissel. Gründe hierzu sind unklar. Vermutet wird eine personelle Notlage in der unmittelbaren Nachkriegsphase.

1923

Wiederauftrennung des Vereinzusammenschlusses.

1924

Erneute Übernahme der Kapelle durch Karl Heinrich Hang.

1926

Letzter Auftritt der Kapelle in Feuerwehr-Uniform zum 50-jährigen Jubiläumsfest des Kriegervereins (später Kyffhäuser-Bund).

1928

Gründung eines unabhängigen selbstständigen Musikvereins mit Philipp Klein I. als Vorsitzenden und Dirigenten am 16. März 1928.

1930

Demission Philipp Kleins von sämtlichen Ämtern zu Beginn des Jahres.

Karl Heinrich Hang wird zum dritten Mal Dirigent und verbleibt in dieser Verantwortung bis 1958. Am 22.07.1985 verstirbt er in Offenthal.

1939 - 1949

Völlige Einstellung des Musikbetriebes wegen des zweiten Weltkrieges, der fünf Musikern das Leben kostet. Die Wiederaufnahme der musikalischen Tätigkeit ist erst wieder ab 1950 festzustellen. Hauptwirkungsfeld ist die Tanzmusik.

1950

Die Wiederaufnahme der musikalischen Tätigkeit ist erst wieder ab 1950 festzustellen. Hauptwirkungsfeld war Tanzmusik.

1958

Für die Teilnahme am Bezirk-Musik-Fest anlässlich zum 50 Jährigem bestehen der Stadtkapelle Seligensadt.

Zur Erinnerung an das Goldene Vereinsjubiläum des Musikverein Viktoria 08 Ober-Roden

Für die Teilnahme am Musikfest des Orchestervereins Heusenstamm anlässlich des 50 Jährigem Bestehen.

Übernahme der Orchesterleitung durch den in Dudenhofen tätigen Lehrer Hans Adam am 15. August.

 

ab 1959

Neuorientierung des Orchesters zur konzertanten Musik. Anschaffung und Repertoireerarbeitung eines "klassischen" Repertoires. Erweiterung der Register durch die Hinzunahme von Flöte, Oboe, Horn, Fagott und Kesselpauken.

Teilnahme am Verbandswertungsspiel am 28 & 29. November 1959 in Offenbach wird in der Mittelstufe dem Musikverein Dudenhofen die Note "sehr gut" zuerkannt.

1960

Bezirksmusikfest des Volksmusikverbandes Rhein Main aus Anlass des 50-jährigen Vereinsbestehens vom 18.-20. Juni 1960.

Teilnahme am Bezirksmusikfest und zur Erinnerung dem 50 Jährigem bestehen der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel am 24. - 27. Juni 1960

Verleihung der Ehrendirigentschaft an Karl Heinrich Hang.

1961

Erfolgreiche Mitwirkung und Teilnahme am 20. Mai 1961 zum Jubiläumsfest Weiskirchen

Teilnahme am Bezirksmusikfest des Musikverein Harmonie Neuses vom 16. - 19. Juni 1961

Teilnahme am Bezirksmusikfest und zur Erinnerung dem 40 Jährigem bestehen des Musikverein Bernbach vom 01. - 03. Juli 1961

1962

Teilnahme am Bezirksmusikfest des Volksmusikverbandes Rhein Main am 24. Juni 1962 in Nieder-Weisel

1963

Teilnahme am Bezirksmusikfest des Volksmusikverbandes Rhein Main zum 50 Jährigem Vereinsjubiläum des Musikvereins Harheim 1913 am 13. bis 15. Juli 1963

1965

Teilnahme des Bezirksmusikfest des Bezirks IV zum 75 Jährigem Bestehen des Musikvereins Schotten am 03. & 04. Juli 1965 

1968

Gründung eines ersten Jugendorchesters unter Gerhard Kratz. Dieses Jugendorchester tritt auch in den Orchesterkonzerten auf.

1974

Neugründung eines Jugendorchesters unter der Leitung von Ernst Müller. Intensivierung von Schulung und Ausbildung der Jugendmusiker.

Erfolgsbilanz der Folgejahre:
Landes- und Bundessieger beim Wettbewerb "Jugend musiziert" durch Thomas Sonnen, Christian Sonnen, Ralf Hessenthaler und Klaus Fenchel.

1976

Aufnahme einer koordinierten Orchesterleitung von Ernst Müller und Hans Adam.

1978

Aufnahme einer koordinierten Orchesterleitung durch Ernst Müller gemeinsam mit Hans Adam.

Gründung der Stadt Rodgau im Rahmen der hessischen Gemeindereform.

Dudenhofen verliert seine Selbstständigkeit und wird ein Stadtteil Rodgaus.

Studio-Einspielung einer Schallplatte durch die kulturtreibenden Vereine von Dudenhofen.

Eintragung in das Vereinsregister am Amtsgericht Seligenstadt.

1980

Erste Konzertveranstaltung im neu erbauten Bürgerhaus Dudenhofen durch das Orchester des Musikvereins.

1984

Ab 1984 tritt der Musikverein regelmäßig auch als Veranstalter auf. Zu Gast waren seither die Blechbläserensembles "Crystal Brass" und "Bach, Blech und Blues", das Offenbacher Kammerorchester, das Cross-Over-Ensemble "Unterbiberger Hofmusik" mit dem Jazztrompeter Claudio Roditi, Jean Lyons und ihr Gospelensemble "Visions of Brotherhood", die Brassband "Street Beat", das a-capella-Ensemble "Gesangspolizei", die IKS-Bigband aus Rüsselsheim, die Irish-Folk-Formation "Finnegan" sowie das Rundfunkblasorchester Leipzig.

1985

Letztes Konzert von Hans Adam. Übergabe der Stabführung an Ernst Müller.

Kulturpreis der Stadt Rodgau an Thomas Sonnen (Bundessieger "Jugend musiziert").

Erste Hörfunkeinspielung durch den Hessischen Rundfunk.

1986

Jubiläumsfest zum 75-jährigen Vereinsbestehens vom 30. Mai bis 01. Juni.

Aufnahme einer gemeinsamen Orchesterleitung durch Rainer Fenchel und Carsten Lehr.

Erstes Kammerkonzert durch Holz- und Blechbläser-Ensemble in der evangelischen Kirche in Dudenhofen; weitere Kammerkonzerte im Plenarsaal des Rathauses in Jügesheim.

Musik in kleinen Besetzungen wird zum ständigen Bestandteil der großen Orchesterkonzerte, hierzu formieren sich unterschiedliche Holz- und Blechbläser-Ensembles (natürlich auch mit Schlagwerk). Höhepunkt dieser Ensemblepraxis war hierbei zweifellos die Aufführung der "Kleinen Dreigroschenmusik" von Kurt Weill.

1987

Alleinige Orchesterleitung durch Rainer Fenchel.

1989

Kulturpreis der Stadt Rodgau an das Blechbläserensemble des Musikvereins. Verleihung der Ehrendirigentschaft an Hans Adam.

1991

2. Platz bei der Teilnahme am Orchesterwettstreit des Musikvereins Klein-Welzheim am 08. & 09. Juni 1991 aus Anlass des 25 Jährigen Vereinsjubiläum.

1991

5. Platz bei der Teilnahme am Jedermannturnier des TSV-Dudenhofen zum 75 Jährigen Jubiläum im Juni 1991.

1995

Zweiter Preis beim Hessischen Orchesterwettbewerb in Frankfurt.

1996

Siebter Platz unter 15 Teilnehmern beim 4. Deutschen Orchesterwettbewerb im Mai 1996 in Gera.

1996

1. Platz beim Wertungsspiel anlässlich des 100 Jährigen Bestehen des Turnverein 1896 Hergershausen.

1998

Einspielung einer ersten Studio-CD mit Originalkompositionen für Blasorchester im Bürgerhaus Nieder-Roden.

Neues Vereinslogo, gestaltet von Peter Hirte.

1999

Teilnahme am 2. Hessischen Orchesterwettbewerb in Frankfurt.

Die Hornistin Tina Panunzio erreicht als Hessenmeisterin im Fach Hornquartett den Bundesentscheid bei "Jugend musiziert" in Köln. In den Folgejahren gelingt es ihr dies in der Solo- und Gruppenwertung noch zweimal (Bundeswettbewerbe in Berlin und Nürnberg).

Erster Internetauftritt des Musikvereins unter www.siteplan.de/mv-dudenhofen.

2000

Jubiläumsfest zum 90-jährigen Vereinsbestehen des Musikvereins vom 09. bis 12. Juni.

Eigener Internetauftritt unter www.mv-dudenhofen.de

2001

Auftritt des Musikverein-Salonorchesters beim Hessentag in Dietzenbach auf Einladung des Hessichen Rundfunks.

Kulturwochen in "Bab´s Cafe" am Ludwig-Erhard-Platz mit Kammermusik und Instrumentenvorstellungen.

Musikvereinspreisträger beim Sparkassenwettbewerb:

  • Mathias Müller (Trompete) 1. Platz
  • Tina Panunzio (Horn) 1. Platz
  • Celine Schwarz (Klavier) Sonderpreis als beste Begleitung
  • Lia Käsweber, Jasmin Klein, Hannah Kratz und Lena Müller (Flötenquartett) 3. Platz

Zweite Homepage-Domain über www.musikvereindudenhofen.de

2002

Start der Kamelien-Konzerte im Blumenhaus Fischer in Dudenhofen.

2003

3. Platz im Höchststufenwettbewerb beim "Großen Preis von Aschaffenburg" für das Orchester des Musikvereins.

Höhepunkt des Jahrskonzertes: "Rhapsody in Blue" von George Gershwin mit Valentin Haller am Flügel.

2004

Das Blechbläserensemble des Musikverein lädt erstmals zum "Turmblasen" ein.

2005

Konzert des Rundfunkblasorchesters Leipzig zum 95-jährigen Vereinsbestehen

Tod des langjährigen Dirigenten und Ehrendirigenten Hans Adam am 25. Oktober.

Start der "Ausbildungsinitiative".

2006

Konzertreise nach Prag.

2007

Ab 2007 finden die "Kamelienkonzerte" wegen der großen Resonanz zweimal statt.

2008

Höhepunkt des Orchesterkonzertes; die große sinfonische Suite "Bilder einer Ausstellung" von M. Mussorgsky.

2009

Aus den beiden Live-Mitschnitten von "Bilder einer Ausstellung" u.a. bei den Kamelienkonzerten wird die CD zum 100-jährigen Vereinsjubiläum erstellt.

2010

Jubiläumsfest zum 100-jährigen Vereinsbestehen des Musikvereins vom 21. bis 24. Mai.

hr-brass spielt im Bürgerhaus Dudenhofen im Rahmen des Vereinsjubiläums.

2011

Der Musikverein erringt beim Wettbewerb "Mein Verein bei hr4" den Titel zum "Verein des Jahres 2011".

2014

Der Musikverein erhält den Kulturpreis 2013 der Stadt Rodgau.

2017

Neue Vereinsverwaltungssoftware Clubdesk im August 2017 erfolgreich eingeführt. In der heutigen Zeit der Digitalisierung und der Datenschutzgrundverordnung ist es unverzichtbar, auf eine sichere, zentrale Dokumenten- und Mitgliederverwaltung zu setzen. 

2018

Nach 18 Jahren geht das alte Design der Webseite in Rente.

Die neue Seite ist seit Sonntag, den 06. Mai 2018 im neuen Gewand online.

Dank des sogenannten Responsive Designs, passt sich die neue Internetseite an das Ausgabegerät an. 

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung geht an:
applexx media solutions, Agentur für klassische und neue Medien

© 2018 MUSIKVEREIN 1910 e.V. DUDENHOFEN
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie im Bereich Datenschutz.
Verstanden